Die polnische Nationalsammlung der Gattung Hedera

Die Efeusammlung im Botanischen Garten Breslau wurde 1987 von Dipl. -Ing. Hanna Grzeszczak-Nowak aufgebaut. Sie ist die langjährige Leiterin der dendrologischen Abteilung des Botanischen Gartens Breslau und zugleich Inspektorin im Arboretum Woislowitz. Zu Beginn zählten etwa 20 Sorten zum Grundstock, 2011 werden 17 Wildarten und -unterarten sowie über 550 Sorten kultiviert. Die Sammlung ist damit nicht nur die größte in Polen, sondern auch eine der facettenreichsten in ganz Europa.

SchauhausSchauhaus SchauhausSchauhaus SammlungshausSammlungshaus

Die Efeus wurden aus verschiedenen Botanischen Gärten, vor allem aus Polen, Ungarn und der Tschechischen Republik beschafft, als auch von Fibrex in Großbritannien und aus deutschen Privatsammlungen. Die meisten Sorten sind in einem großen Schaugewächshaus untergebracht und können von den Besuchern besichtigt werden. In zwei Sammlungsgewächshäusern werden weitere Sorten in Topfkultur gehalten.

Am Schauhaus Am Schauhaus   Hanna Grzeszczak-NowakHanna Grzeszczak-Nowak Am SchauhausAm Schauhaus

In den frostfreien Monaten ergänzen große schöne Solitär Efeus, welche im Gelände des Gartens aufgestellt werden, den vielfältigen Bestand. Ebenso werden Introduktions- und Akklimatisationsforschungen durchgeführt, um die genetische Veränderlichkeit der Arten und Sorten zu beobachten sowie neue Kultursorten auszulesen. Die Pflanzen werden von Urszula Krawczyk gepflegt, sie ist seit 30 Jahren Gärtnerin im Botanischen Garten.

Efeu ArrangementEfeu Arrangement Efeu ArrangementEfeu Arrangement Efeu ArrangementEfeu Arrangement

Seit 2000 besteht zwischen der Deutschen Efeu Gesellschaft und dem Botanischen Garten Breslau ein reger Pflanzen- und Informationsaustausch. Er wurde von unserem langjährigen Vorsitzenden Robert Krebs und der damaligen Leiterin der Sammlung in Breslau, Frau Hanna Grzeszczak-Nowak ins Leben gerufen. Mittlerweile ist  der Botanische Garten Breslau, vertreten durch Frau Grzeszczak-Nowak, Mitglied in der Deutschen Efeu Gesellschaft.

EfeusteleEfeustele EfeusteleEfeustele EfeusteleEfeustele

In den vergangenen Jahren sind aus dem Efeubestand der polnischen Nationalsammlung einige schöne Sorten in Umlauf gebracht wurden, so 1993 Hedera helix 'Fryderyk Chopin', 1996 Hedera helix ‘Professor Seneta‘, 2000 Hedera helix 'Wratislavia' und 2009 Hedera helix ’Brahms’. Bei unserer Besichtigung der Sammlung in 2011 konnten wir eine Reihe weiterer, noch unbenannter Mutationen bestaunen. Diese müssen aber erst noch auf ihre Stabilität und Vitalität geprüft werden, bevor eine Benennung erfolgen kann. Eine Bestandsliste mit Herkunftsnachweis der polnischen Hedera Nationalsammlung im Botanischen Garten Breslau aus dem Jahr 2010 findet sich hier.

Hedera helix 'Fryderyk Chopin'Hedera helix 'Fryderyk Chopin' Hedera helix 'Wratislavia'Hedera helix 'Wratislavia' Hedera helix 'Brahms'Hedera helix 'Brahms'

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button