Efeusammlung Robert Krebs

Robert Krebs wurde 1939 in Siegen geboren, nach der Schule erfolgte seine Ausbildung zum Gärtner. Seit 1963 ist er mit seiner Frau Irmtraut verheiratet, die als Krankenschwester tätig war. Seit dem Umzug nach Schleswig-Holstein bis zu seiner Verrentung war Robert Krebs als Gärtnermeister in der Gärtnerei der Fachklinik für Psychiatrie in Schleswig-Stadtfeld tätig. Als Leiter einer "therapeutischen" Abteilung dieses Krankenhauses, war er nicht gezwungen, eine Erwerbsgärtnerei zu führen, sondern er konnte in dieser Abteilung seine gärtnerischen Leidenschaften voll entfalten.

Robert KrebsRobert Krebs Garten Familie KrebsGarten Familie Krebs Garten Familie Krebs Garten Familie Krebs

Ein Bestandteil der von ihm begleiteten Lehrlingsausbildung war das Anlegen von Herbarien. Auf der Suche nach geeignetem Material brachte ein Lehrmädchen 70 verschiedene Efeustecklingen aus der Gärtnerei Neuburg in Heidelberg-Ziegelhausen mit. Da nur ein geringer Teil für das Herbarium benötigt wurde, verwendete Robert Krebs den Rest als Stecklingsmaterial um die Sorten zu vermehren. Hintergrund war da noch nicht eine Sammlung aufzubauen, sondern das Erhalten der Pflanzen um gegebenenfalls noch mal Herbarbelege für die Gärtnerlehrlinge zu entnehmen.

Altersformen in BlüteAltersformen in Blüte DEG Mitglieder zu BesuchDEG Mitglieder zu Besuch Efeusammlung KrebsEfeusammlung Krebs

Alle Stecklinge entwickelten sich prächtig und wurden für Ausbildungszwecke nicht mehr benötigt. Auf diese Weise entstand Ende der 1980er Jahre der Grundstock zur Efeusammlung von Robert Krebs. Beeindruckt von der Vielfalt dieser immergrünen Kletterpflanze erfolgte 1991 die Kontaktaufnahme zu Bruder Ingobert Heieck am Stift Neuburg in Heidelberg. Bruder Ingobert hatte zu der Zeit schon über 480 Efeu-Sorten zusammengetragen und besaß damals damit die umfassendste Efeu-Sammlung in Deutschland. In Heidelberg erfolgte dann auch 1993 die Gründung der Deutschen Efeu-Gesellschaft, deren 1. Vorsitzender Robert bis 2008 war, Bruder Ingobert übernahm den Posten des 2. Vorsitzenden.

Efeusammlung KrebsEfeusammlung Krebs H. hibernica 'Sulphurea'H. hibernica 'Sulphurea' Efeusammlung KrebsEfeusammlung Krebs

1996 umfasste die Efeusammlung von Robert Krebs schon 317 Sorten und Arten, 2001 waren es 450 und bis 2008 erweiterte sich der Bestand auf über 700 Arten, Sorten und unbenannte Mutationen. Im Laufe der Zeit entstanden in Stolk auch einige schöne Efeu Auslesen, wie H. helix ’Goldregen’, ’Quirl’, 'Kleiner Prinz' und ’Purzel’.
Ein weiteres Betätigungsfeld von Robert Krebs ist der Aufbau einer Efeu-Kartei. Erfasst sind dabei mehr als tausend Sortenbezeichnungen und Synonyme. Die Notizen findet man auf Karteikarten im DIN A 5 Format, wobei in der Regel die Vorder- und Rückseite beschrieben ist. Komplettiert wird das ganze mit Abbildungen aus vorhandener Literatur und Fotos seiner Sammlung, einem Stammbaum welcher die Abstammung der jeweiligen Sorte dokumentiert sowie einem Literaturverzeichnis als Quellennachweis.

Hedera helix 'Kleiner Prinz'Hedera helix 'Kleiner Prinz' Efeusammlung KrebsEfeusammlung Krebs Hedera helix 'Quirl'Hedera helix 'Quirl'

Der Garten von Familie Krebs in Stolk ist nunmehr seit vielen Jahren ein Eldorado für Efeuliebhaber. Bis 2008 wurden alle Sorten in Topfkultur gehalten, fortan sind die Efeus ausgepflanzt und werden an Kletterstäben hochgezogen. Nur sensible Sorten sind noch in Topfkultur anzutreffen und überwintern in einem Kalthaus.
Leider muss Robert Krebs seine Efeusammlung ab 2012 aus Altersgründen auflösen. So sollen der vorliegende Bericht und die Bilder dazu beitragen die Erinnerung an diese großartige Sammlung wach zu halten.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button