Hedera helix 'Magic Dust'

Dieser Efeu wurde 2005 als Mutation von Heders helix ’Halebob’ in einem Freilandquartier einer Gärtnerei in Helden, Niederlande, entdeckt. Er wurde am 20 Mai 2009 von Mark H. Leenders mit der Nummer 12/454,617 zur “Patentierung“ in den USA eingereicht und erhielt am 5. Oktober 2010 dort die Patent Nummer PP21360. In diversen einschlägigen Webseiten wie Free Patents Online und Patent Storm wird die Pflanze beschrieben, zusätzlich finden sich in Patent Genius drei schwarz/weiß Abbildungen. Die neue Sorte hat eine etwas andere Blattfarbe und kürzere, etwa 2 cm lange Internodien, sie ist damit kompakter als die Herkunftspflanze. Ein Rückschnitt fördert die Selbstverzweigung. Die 5 lappigen Blätter sind glänzend dunkelgrün mit grau-grün gefärbten Arealen. Die Blattgröße beträgt 3,2 x 2,9 cm. Der Blattrand ist mit einem unregelmäßig, schmalen goldfarbenen Rand versehen und wie die Ausgangssorte leicht gewellt. Die Blattbasis ist herzförmig, die Blattspitzen sind stumpf bis herzförmig. Die Triebe und Blattstiele sind bronzefarben.

Der Efeu soll ideal als Bodendecker, für Blumenampeln oder als Kletterpflanze für niedrige Mauer zu gebrauchen sein. Über den Sinn eine Pflanzenpatentierung soll hier nicht näher eingegangen werden, es sei aber die Feststellung erlaubt, dass eine Patentierung von Pflanzen, insbesondere von Efeu, problematisch ist. Die veränderten Blattformen bei Hedera Sorten sind nur eine spontane Laune der Natur und können zwar ausgelesen und kultiviert werden, sie verlieren sich aber bei unregelmäßiger Pflege wieder.

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button