Hedera algeriensis 'Bowles Ox Heart'

Eine Sortenbezeichnung ‘Bowles Oxheart‘ taucht schon 1872 in Hibberds Monographie ‘The Ivy‘ auf, dort ist auch eine farbige Abbildung von einem Blatt zu betrachten. Dieses ist sehr groß, mittelgrün, weitgehend ungelappt, so breit wie lang und mit einer keilförmigen Basis versehen. Unklar ist, in wie weit der dort dargestellte Efeu mit dem uns heute bekannten Hedera algeriensis ‘Bowles Ox Heart‘ identisch ist.

Einigen Quellen ist zu entnehmen, dass der uns heute bekannte Efeu auf den berühmte englische Gärtner Edward Augustus Bowles von Myddelton Houseaus Enfield, Großbritannien, zurückzuführen ist. E.A. Bowles erhielt die Pflanze vermutlich in den 1920er-1939er Jahre nannten sie 'Ox' oder 'Bullocks Heart'. Die Sorte konnte in den 1980er Jahren immer noch in seinem Garten gefunden werden. Leider ist nicht bekannt wann und von wo genau Bowles den Efeu erhalten hatte.

Ronald Whitehouse attestiert dieser Efeusorte 1991 in seinem Buch ‘Ivies‘ hervorragende Wuchseigenschaften und eine gute Winterhärte. Interessant ist zudem seine Anmerkung über die in Schottland gefundene H. algeriensis 'Argyle Street'. Whitehouse ist der Meinung, diese wäre identisch mit  ‘Bowles Oxheart‘, und da 'Argyle Street' erst lange nach Bowles Erstbeschreibung seiner 'Bullocks Heart' benannt wurde sei 'Argyle Street' ein ungültiger Name.

Auch bei der Amerikanische Efeugesellschaft AIS ist man der Auffassung, dass diese beiden Sorten ähnlich, wenn nicht identisch sind. Allerdings werden sie dort immer noch getrennt aufgeführt. Von der AIS erhielt der Efeu die Erwerbsnummer AIS 94-009. Im Pierot Classification System wird die Pflanze als Heart-shapes (H) geführt, was bedeutet, dass das Blatt eine herzförmige Form besitzt.

Die Pflanze hat einen kräftigen Wuchs. Die Blätter sehen auf den ersten Blick wie die des algerischen Efeus aus, aber ohne deren Glanz. Die großen, ungelappten oder dreilappigen Blätter haben eine gestutzte bis herzförmige Basis und stumpfe Spitzen. Die Blätter sind mittel- bis dunkelgrün gefärbt, die Hauptvenen sind hellgrün und erhaben.

Die in unseren Sammlungen vorhandene Pflanze ‘Bowles Oxheart‘ verfügt zudem noch über einen welligen Blattrand und unterscheidet sich somit deutlich von ähnlichen H. algeriensis Typen. Fraglich bleibt aber ob unsere Sorte die richtige ist, da in den Beschreibungen in der Literatur nie von einem welligen Blattrand berichtet wird.

Dieser schnell rankende Efeu eignet sich für die vertikale oder horizontale Abdeckung von größeren Flächen in geschützten Außenbereichen.

Lit:
Ronald Whitehouse, 1991, Ivies, Collins Aura Garden Handbooks, Harper Collins Publishers London
Fibrex Nurseries, 1995, Hardy Fern and Ivy Catalogue, Fibrex Nurseries Ldt., Pebworth, UK
Hazel Kay, 1997, Ivies, A Wisley Handbook (RHS), Cassell Educational Limited, London, 1997, S.6
Russell A. Windle, 2003, Katalog Hedera ETC, Lionville, PA, USA
E. A. Bowles of Myddelton House Society, Webseite 2011

  • Hedera-algeriensis-Bowles-Ox-Heart-1
  • Hedera-algeriensis-Bowles-Ox-Heart-2
  • Hedera-algeriensis-Bowles-Ox-Heart-3
  • Hedera-algeriensis-Bowles-Ox-Heart-4
  • Hedera-algeriensis-Bowles-Ox-Heart-5
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button