Hedera algeriensis 'Mirandela'

Die Sorte ist 1994 im Katalog “Whitehouse Ivies“ von Ronald Whitehouse mit einem Schwarzweißbild und einer kurzen Beschreibung zu finden. Danach wurde der Efeu 1980 aus Portugal eingeführt. Das mittelgroße Blatt ist hellgrün und schwach 3 lappig, der Terminallappen ist lang zugespitzt. Die Basallappen sind gering ausgebildet, die Blattbasis ist leicht herzförmig bis gestutzt.

Bei der Royal Horticultural Society in Großbritannien war der Efeu 2001 letztmalig im Plant Finder gelistet und wird 2004 in der Ivy List als ein Synonym für Hedera helix ’Mirandela’ bezeichnet. In der RHS Horticultural Database wird damit Hedera helix 'Mirandela' als ein akzeptierter Name geführt.

Im Handel ist die Pflanze nicht mehr zu finden, sie erscheint ebenfalls mit der Bezeichnung Hedera helix 'Mirandela', aber ohne weitere Informationen 2008 in der Webseite ZipcodeZoo, Bay Science Foundation, Inc., USA.
Mangels Material ist momentan nicht feststellbar, ob es sich um einen Hedera helix oder Hedera algeriensis handelt. Da Ronald Whitehouse diesen Efeu als Hedera canariensis 'Mirandela' vorgestellt hat, Hedera canariensis aber nicht kultiviert wird, ist anzunehmen dass ’Mirandela’ aus Portugal Hedera algeriensis zuzuordnen ist.

Lit:
Ronald Whitehouse, Catalogue 1994, Whitehouse Ivies, Brookhill, Fordham, Colchester, UK

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button