Hedera algeriensis 'Svendborg'

Wahrscheinlich ist dies eine dänische Auslese, Robert Krebs, Stolk erwarb den Efeu 2006 unter der Bezeichnung ‘Svendborg‘ im Gartencenter Kloster in Flensburg. Passend zu der Vermutung  taucht dieser Name 2006 bei Danport Kulturkartotek auf, eine Sortenkartei von Danpot Data A/S aus Odense, einem elektronischen Verkaufssystem der Gärtnereien und das Bestellsystem der Pflanzenexporteure aus Dänemark. Weitere Hinweise zu der Sorte sind in der Literatur und im Netz nicht zu finden, was auf einen Handelsnamen schließen lässt.

Allerdings könnte sich ‘Svendborg‘ von den anderen H. algeriensis Formen ein wenig unterscheiden. Besonders auffallend sind die stark glänzenden Blätter. Diese sind meist ungelappt bis 3-lappig und haben eine breit eiförmige Form. Der Mittellappen ist oft etwas verlängert und am Ende stumpf bis spitz. Die Blattbasis ist schwach herzförmig bis gestutzt. Die Blattfarbe tendiert von hell- bis dunkelgrün. Die hellgrünen Adern sind erhaben.

  • Hedera-algeriensis-Svendborg-1
  • Hedera-algeriensis-Svendborg-2
  • Hedera-algeriensis-Svendborg-3
  • Hedera-algeriensis-Svendborg-4
  • Hedera-algeriensis-Svendborg-5
  • Hedera-algeriensis-Svendborg-6
  • Hedera-algeriensis-Svendborg-7
  • Hedera-algeriensis-Svendborg-8
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button