Beschreibung der Art Hedera algeriensis

Tetraploid 2n = 96
Hedera algeriensis und seine Sorten wurden bis vor einiger Zeit als Hedera-canariensis-Sorten geführt. Hedera canariensis ist aber diploid, mit 48 Chromosomen, und nicht in Kultur. Unter anderen ist es ausführlichen Beiträgen aus den 1980’er Jahren von Dr. Hugh McAllister und Alison Rutherford zu verdanken, dass die Arten nun klar unterschieden werden können.  

Hedera algeriensis ist ein nordafrikanischer Efeu der ursprünglich endemisch in Zentralalgerien und Tunesien vorkommt. Er wurde von Joseph Auzende (1802-1876) gesammelt, ein Botaniker am Meeresbotanischen Garten Toulon in Südfrankreich. Auzende machte in den 1840er Jahren mehrere Reisen nach Algier und Umgebung und es wird vermutet dass er Hedera algeriensis dort im Jahr 1852 gesammelt hat.

Er gab sein Material zu Bartomely Sieger Rantonnet (1798 - 1871), einem Gärtner bei Hyères an der Côte D ' Azur, und es ist Rantonnet dem zugeschrieben wird, dass sich dieser Efeu zur lokalen Pflanze in Südfrankreich verbreitete und so auch im Rest von Europa bekannt wurde. Rantonnet belieferte auch den begeisterten Herausgeber des Las Belgique Horticole, Charles Morren. Morren (1852) empfahl seinen Lesern wiederum den kräftigen Wuchs und die Schönheit der Blätter von H. algeriensis. Dabei bezog er sich auf "La lierre D'Alger", und erwähnte auch, dass Rantonnet diesen Efeu Hedera algeriensis nannte, aber dass andere Gärtner den Namen Hedera macrophylla verwendeten.

Eine kurze Beschreibung von Hedera algeriensis findet sich erst 1869 bei William Paul in England und später bei James Shirley Hibberd, ebenfalls England.

Hedera algeriensis ist stark wüchsig und hat überwiegend große glänzende Blätter,  mit meist weinroten Blattstielen. Die Schuppenhaare sind rotorange gefärbt. Im Blühstadium erreicht eine Dolde bis zu 40 Blüten und bildet schwarze Beeren.

Von Hedera algeriensis sind einige Sorten ausgelesen wurden, welche sich geringfügig in Blattgröße und Blattform unterscheiden, wobei die bunte Ausnahme ’Gloire de Marengo’ mit Sicherheit die bekannteste und beliebteste ist.

  • Hedera-algeriensis-1
  • Hedera-algeriensis-10
  • Hedera-algeriensis-11
  • Hedera-algeriensis-2
  • Hedera-algeriensis-3
  • Hedera-algeriensis-4
  • Hedera-algeriensis-5
  • Hedera-algeriensis-6
  • Hedera-algeriensis-7
  • Hedera-algeriensis-8
  • Hedera-algeriensis-9

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button