Hedera helix 'Beryl's Honor'

Ursprünglich entstand dieser Efeu bei Russell A. Windle aus einer Reihe von Mutationen aus Hedera helix ’Kaleidoscope’ (Kaleidoscope Mutant #4). Im Pierot Classification System wird diese Sorte als Variegat (V) und Fan (F) geführt. Das bedeutet dass die Blätter mehrfarbig und vielfach gelappt sind. Er wurde 2005 von der Amerikanischen Efeugesellschaft registriert mit der Nummer: AIS 05-002. Kurios ist die Geschichte der Namensgebung der Sorte. Die AIS erhielt eine Anfrage von George Sinclair aus London (Ontario),dieser wollte wissen ob es möglich wäre einen Efeu nach einer verdienten Persönlichkeit aus seiner Stadt zu benennen. Die Dame um die es ging heißt Beryll Ivey. So hat wohl der Nachname dieser Frau Herrn Sinclair veranlasst ihr zu Ehren einen Efeu zu benennen. Die AIS stimmte zu und gab einen der vielen namenlosen Efeus vom AIS Forschungszentrum den Namen ’Beryls Honor’, also ‚’Beryls Ehre’.

Die Blätter sind 3 bis 5 lappig, der Terminallappen ist etwas länger als der Laterallappen. Das Blatt ist ein wenig länger als breit. Die Färbung ist relativ stabil, kann aber bei Lichtmangel und zunehmenden Alter verblassen. Die Intensität der Blattfarbe ist verschieden, es gibt Blätter mit grünen und grauen Streifen aber auch welche die vollkommen grün sind und nur an der Nervatur grau und weiß gefärbt sind. Die Sorte ist leicht selbst verzweigend und hat kräftige Triebe. Die Winterhärte wurde noch nicht ermittelt.

Lit:
Russell A, Windle, 2005 New Registration III Hedera helix ‘Beryl‘s Honor’ in  Ivy Journal Summer 2005, Volume 31, S.31 - 33

  • Hedera-helix-Beryls-Honor-1
  • Hedera-helix-Beryls-Honor-2
  • Hedera-helix-Beryls-Honor-3
  • Hedera-helix-Beryls-Honor-4
  • Hedera-helix-Beryls-Honor-5
  • Hedera-helix-Beryls-Honor-6
  • Hedera-helix-Beryls-Honor-7
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button