Hedera helix 'Cheap Thrills'

Über die Herkunft dieser Sorte ist nichts bekannt, vermutlich entstand sie vor 1988 in den USA. Bei der Amerikanischen Efeugesellschaft ist der Efeu mit der Erwerbsnummer AIS 88-311 gelistet. Anfang der 2000er Jahre gelangte ’Cheap Thrills’ von Hedera ETC, Lionville, PA, USA, zu Herve Canals in die Französische Efeu-Nationalsammlung. Von dort erhielt die Gärtnerei Fibrex, Pebworth, Großbritannien, 2005 die Pflanze.
Im Pierot Classification System wird der Efeu als Fans (F) und Oddities (O) geführt, was bedeutet, dass das Blatt fächerförmig ist und eine ungewöhnliche, nicht genau zu definierende Blattform besitzt.

Die Blätter sind 5-7 lappig, durch die gespaltenen Terminallappen können sich auch über 9 Lappen entwickeln. Die Basallappen sind etwas kleiner als die Lateral- und Terminallappen, letztere sind oft an den Lappenenden geteilt. Diese Eigenschaft und die Neigung verdickte Stiele zu bilden sind  zugleich sortentypische Merkmale. Durch den geringen Längenunterschied der Lappen erhalten die Blätter ein kreisförmiges Aussehen. Die Ausbuchtungen zwischen den Lappen sind leicht nach oben aufgewölbt. Die Blattbasis ist herzförmig, die Blattspitzen sind stumpf. Die Blattfarbe ist matt dunkelgrün, die markanten hellgrünen Venen sind erhaben.

Lit:
Russell A. Windle, 2003, Katalog Hedera ETC, Lionville, PA, USA


  • Hedera helix 'Cheap Thrills' 09 (1)
  • Hedera helix 'Cheap Thrills' 09 (2)
  • Hedera helix 'Cheap Thrills' 09 (3)
  • Hedera helix 'Cheap Thrills' 09 (4)
  • Hedera helix 'Cheap Thrills' 09 (5)
  • Hedera helix 'Cheap Thrills' 09 (6)
  • Hedera helix 'Cheap Thrills' 15 (5)
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button