Hedera helix 'Crinklet'

Der Efeu wurde 1996 von Cliff Coon, Freemont, California, USA, an die Amerikanische Efeugesellschaft zur Registrierung eingeschickt. Cliff Coon fand den Sport 1992 in Hedera helix ’Midget’. Als Name schlug er ’Crinklet’ vor, was soviel wie ’zerknittert’ bedeutet und sich auf die Beschaffenheit der Blattform bezieht. Der Efeu wurde mit diesem Namen 2005 von der Amerikanischen Efeugesellschaft mit der Bestandsnummer AIS 05-003 gelistet. Im Pierot Classification System wird diese Sorte als Oddities (O) geführt, was bedeutet, dass das Blatt eine ungewöhnliche, nicht genau zu definierende Blattform besitzt. Die Sorte wird 2005 im Ivy Journal der AIS beschrieben und abgebildet.

Der Wuchs ist steif und etwas selbst verzweigend, die Blätter sind dicht an den Trieben angeordnet. Die oft herzförmigen Blätter sind etwa so lang wie breit, schwach 3 lappig und mit einer herzförmigen Basis versehen. Die Enden der Lappen sind stumpf. Vereinzelt ist das Blatt sehr gekräuselt, diese Kräuselungen erscheinen an den Hauptvenen und auf der Blattoberfläche. Diese wirkt dann sehr runzlig oder zerknittert, vor allen bei älteren Blättern. Die Blattränder sind unregelmäßig gekräuselt. Die marginale Kräuselung scheint Ursache für die Welligkeit der Blätter zu sein. Dieser Efeu ist ziemlich einzigartig, ohne ähnliche Sorten zum Vergleich.

Lit:
Russell A. Windle, 2005, Three New Ivies From CIiff Coon Freemont California: Hedera helix ‘Crinklet‘ (0), Hedera helix ‘Crochet‘(BF), and Hedera helix ‘Yeti‘ (H), in: Ivy Journal, Summer 2005, Volume 31, S.33 - 36Laurence C. Hatch, 2010, Website IVYfile, New Ornamentals Society, Raleigh, North Carolina, USA

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button