Hedera helix 'Curly Leaf'

Der Sortennamen taucht in der Sortenkartei von Ingobert Heieck, Heidelberg, auf. Als Quelle gibt Heieck die Amerikanische Efeugesellschaft AIS an. In einer von Heieck in der Kartei nicht erwähnten Publikation der AIS soll die Bezeichnung ‘Curly Leaf‘ schon 1975 verwendet worden sein. Einen weiteren Hinweis zu diesem Efeu findet sich ebenfalls in Heiecks Sortenliste; so betrachtet Sanderson 1980 die Sorte ‘Curly Leaf‘ als Synonym von H. helix ‘Manda‘s Crested‘. In den folgenden Jahren ist der Name ‘Curly Leaf‘ in der uns zugänglichen Efeuliteratur nicht mehr zu finden.

2012 findet sich dann wieder eine Efeusorte mit dieser Bezeichnung in einem Webverzeichnis  von Walkers Farm, East Dummerston, Vermont, USA. Die Pflanze wird dort mit mittelgrünen Blättern und dicht gefurchten Rändern erwähnt, weiterführende Informationen oder Abbildungen sind nicht bekannt.


Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button