Hedera helix 'Dunloe Gap'

Der Efeu wurde im Juli 1986 von Roy Lancaster in der Nähe des Aussichtspunktes von Dunloe Gap, nördlich von Killarney in Irland, gefunden. Bei der Untersuchung der lokalen Flora bestieg Roy die Klippen über dem Gap, an einem Felsvorsprung hing dieser kleinblättrige Efeu wie ein Schleier herunter. Er hat Ähnlichkeit in Blatt, Größe und Form mit H. helix ’Arran’. Anfangs wurde die Sorte als Hedera hibernica geführt, aber Untersuchungen der Haarstruktur haben ergeben, dass sie eine Form von Hedera helix ist.

Heute ist die Sorte selten zu finden, sie war bis in die 2000er Jahre in Großbritannien im Handel, so 2004 bei PW Plants in Kenninghall. Wie uns 2007 Diana Whittaker von PW Plants mitteilte, wird der Efeu dort nicht mehr kultiviert. Zur selben Zeit wurde ’Dunloe Gap’ auch in den Niederlanden angeboten, so bei der Baumschule Pieter Zwijnenburg jr., der Boomkwekerij C. Esveld, und Rein en Mark Bulk (alle Boskoop) sowie Boomkwekerij "De Oirsprong" aus Oirschot. 2007 war die Sorte im Arboretum Waasland VZW, Nieuwkerken-Waas, Belgien und in der Living Collection des Royal Botanic Garden Kew in Großbritannien zu finden.

Der Efeu wächst rankend und ist leicht verzweigt. Die Triebe sind violett-grün, die Internodien sind 1,5-3cm. Die Blattstiele sind violett, die Blattfarbe ist dunkelgrün. Die 3 lappigen Blätter haben eine Größe von 2-4 x 3-4 cm. Die Ausbuchtungen sind sehr flach, die Blattspitzen sind spitz. Die Blattbasis ist keilförmig bis gestutzt. Der Efeu kann gut als Bodendecker für Steingärten verwendet werden.

Lit:
Peter Q. Rose, 1996, Ivies, The Gardener’s Guide to Growing, Timber Press, Portland, Oregon, USA, S.69

  • Hedera helix 'Dunloe Gap' 08 (1)
  • Hedera helix 'Dunloe Gap' 08 (2)
  • Hedera helix 'Dunloe Gap' 15 (5)
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button