Hedera helix 'Julia'

© Robert Krebs

‘Julia‘ ist eine kaum bekannte Sorte, entstanden 1996 in der Gärtnerei Albers, Lüllingen und nach einer Mitarbeiterin benannt. Es handelt sich um eine Verbänderung der Sorte ‘Brokamp‘. Allerdings ist eine Ähnlichkeit zu ‘Brokamp‘ bei der Sorte ‘Julia‘ kaum zu erkennen.
Die Blätter sind leicht gedreht. Die Triebe wachsen anfänglich aufrecht und sind violett bis grün. Internodien 0,3 bis 2 cm. Der Blattstiel ist kurz, oft kaum zu erkennen, ca. 0,2 bis 0,5 cm und kürzer. Die Blätter sind im wesentlichen 3lappig, 3,5 bis 5 x 3 bis 4,5 cm. Der Terminallappen ist am längsten, die Laterallappen sind kurz, zuweilen ist nur einer ausgebildet. Die Blattspitzen sind spitz, die Blattbasis ist tief herzförmig. Die Ausbuchtungen zwischen Lateral- und Terminallappen sind sehr seicht. Die Blätter sind hellgrün, alte Blätter werden etwas dunkler. Der Wuchs ist kaum selbst verzweigend. Die Adern sind gelbgrün, die Hauptader ist erhaben. Julia ist unstabil und als Liebhabersorte zu betrachten.

Lit.:
Hedera helix ‘Julia‘ in: Der Efeu Freund Nr.25, 1998, S. 12 - 13

  • Hedera helix 'Julia' 08 (1)
  • Hedera helix 'Julia' 08 (2)
  • Hedera helix 'Julia' 08 (3)
  • Hedera helix 'Julia' 08 (4)
  • Hedera helix 'Julia' 08 (5)
  • Hedera helix 'Julia' 08 (6)
  • Hedera helix 'Julia' 08 (7)
  • Hedera helix 'Julia' 14 (1)
  • Hedera helix 'Julia' 14 (2)
  • Hedera helix 'Julia' 14 (3)
  • Hedera helix 'Julia' 15 (3)
  • Hedera helix 'Julia' 15 (5)
  • Hedera helix 'Julia' 15 (6)
  • Hedera helix 'Julia' 15 (7)
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button