Hedera helix 'Knobby Eight'

Als Hedera helix ’Knobby 8’ erscheint der Sortenname 1981 in einem Artikel von Sabina Sulgrove über die Efeusammlung im Cox Arboretum, Dayton, OH, USA, im Ivy Bulletin der Amerikanische Efeugesellschaft (AIS). Im selben Jahr gelangte der Efeu als ’Knobby Eight’ vom AIS Research Center, Dayton, Ohio, USA, zu Ingobert Heieck nach Heidelberg. Von dort bekam ihn Robert Krebs, Stolk, nach 1988 und kultivierte ihn bis heute in seiner Sammlung.

1992 findet sich eine schwarz-weiß Abbildung von ’Knobby Eight’ in einer Broschüre von Ronald Whitehouse. Diese zeigt einen 5-lappigen grünblättrigen Efeu mit sehr kurzen, sich leicht überschneidenden Basallappen. Das Blatt ist gleich lang und breit. Der Terminallappen ist etwas länger als die Laterallappen.
Der Name ’Knobby Eight’ ist im RHS Plant Finder in Großbritannien 1993 das letzt Mal aufgeführt. 2008 ist die Sortenbezeichnung in der Webseite von
ZipcodeZoo, Bay Science Foundation, Inc., USA, zu finden. In allen Fällen liegen keine Beschreibungen vor.

Inwieweit ’Knobby Eight’ mit der Sorte ’Knobby’ in Zusammenhang steht lässt sich nicht klären. Beide sind wohl in den USA entstanden, die Bezeichnung “Eight“ (= 8) bei ’Knobby Eight’ lässt auf eine ’Knobby’ Serie von Auslesen schließen, dies ist aber spekulativ. Die Beschreibungen und Abbildungen von ’Knobby Eight’ sind zumindest nicht mit ’Knobby’ identisch.

Ein Efeu mit der Bezeichnung ’Knobby’ gelangte 1993 von Ickworth Park bei Bury St. Edmunds, Suffolk, Großbritannien in den Botanischen Garten nach Breslau, Polen. Von dort kam er 2006 in die Sammlungen der Deutschen Efeugesellschaft. Da diese Pflanze etwa identisch mit der Sorte ’Knobby Eight’ von Heieck aus dem Jahr 1981 ist, haben wir uns entschlossen sie in der Galerie abzubilden und zu beschreiben.

Die kleinblättrige Pflanze bildet mit der Zeit lange Ranken. Die Internodien sind 1-1,5 cm, die Blattstiele haben eine Länge von 2-3 cm. Die Blätter sind 3-5 lappig. Der Terminallappen ist spitz zulaufend und fast doppelt so lang wie die Laterallappen. Diese sind in der Blattmitte in 45° Winkel angeordnet. Manchmal werden kleine Basallappen angedeutet oder ausgebildet, sie befinden sich im 90° Winkel an der Blattbasis. Die Blattbasis ist gestutzt bis sehr leicht herzförmig, die Blattspitzen sind spitz. Die Blattgröße beträgt 2,5-4,5 x 2,5-4,5 cm. Die Blattfärbung ist hell bis mittelgrün.

Lit:
Sabina Mueller Sulgrove, The CA-AIS Collection, in: The Ivy Bulletin June 1981 Volume 7, Part 2, S. 30 - 32
Ingobert Heieck, 7. Gesamtliste 1982/83, Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg-Ziegelhausen

Ronald Whitehouse, Which Ivy, Third edition 1992, S. 23, Whitehouse Ivies, Brookhill, Fordham, Colchester, UK

  • Hedera helix 'Knobby' 09 (1)
  • Hedera helix 'Knobby' 10 (1)
  • Hedera helix 'Knobby' 10 (2)
  • Hedera helix 'Knobby' 10 (3)
  • Hedera helix 'Knobby' 14
  • Hedera helix 'Knobby' 16 (3)
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button