Hedera helix 'Koldinghus'

Wahrscheinlich ist es eine dänische Sorte, Nachweise zu diesem Efeu finden sich nur in Webseiten aus Dänemark. Der Name erscheint 2006 bei Danport Kulturkartotek ohne Beschreibung und Abbildung. Dies ist die Sortenkartei von Danpot Data A/S aus Odense, einem elektronischen Verkaufssystem der Gärtnereien und das Bestellsystem der Pflanzenexporteure aus Dänemark. Ebenfalls 2006 wird der Efeu bei Scanpolex ApS in Morud, Dänemark genannt. Ein Bild ist 2007 in der Webseite von Rødbylund Stauder & Stenplanter ApS aus dem dänischen Tureby zu sehen. 2010 finden sich Abbildungen bei Alt Om Bunddaekke, Grønne Danmark A.M.B.A und Plantetorvet aus Hinnerup. Bei Plantetorvet wird die Sorte auch kurz beschrieben. Danach ist ’Koldinghus’ “...Ein guter und etwas anderer Bodendecker mit starken und dichten Wuchs. Immergrün mit großen dekorativen weißen und grünen bunten Blättern...,er wurde in Koldinghus (Kolding) von Opformeringsstationen gefunden und war sehr alt. Es stellte sich heraus, dass er ziemlich robust und gesund ist, im Gegensatz zu anderen weiß bunten Hedera.“
Die Stadt Kolding befindet sich westlich von Odense am Kolding Fjord.
Die Bilder in den Webseiten zu Koldinghus’ sind im wesentlichen identisch. Zu sehen ist ein “typisches“ Efeublatt, 3-5 lappig, grün mit unregelmäßigen graugrünen, schieferfarbenen Maserungen und einem unregelmäßig breiten weißen Rand. Der Terminallappen ist etwas länger als die Laterallappen. Das Blatt ist etwa gleich breit und lang.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button