Hedera helix 'Konfetti'

Der Efeu wurde 1980 von Ingobert Heieck in der Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg, aus der Sorte ’Ralf’ ausgelesen und als 'Ralf' Mutation 2 kultiviert. 1983 erhielt er den Namen ’Konfetti’
Die Blätter sind kleiner als bei der Herkunftssorte 'Ralf'. Sie sind ungelappt bis 3 lappig und verfügen über einen eigentümlich verformten und verkrüppelten Blattrand mit ohrähnlichen Lappen. Die Blattgröße beträgt 3,5-4 x 3,5-5 cm. Die Blattbasis und Blattspitzen sind abgerundet. Die Blattfarbe ist glänzend grün, die netzartigen Venen sind wie bei 'Ralf' deutlich ausgeprägt. Die Sorte schlägt immer wieder in 'Ralf' zurück und sollte daher regelmäßig ausgelesen werden.

Lit:
Ingobert Heieck,1983, 7. Gesamtliste 1982/83, Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg-Ziegelhausen
Ingobert Heieck, 1987, Hedera Sorten, Ihre Entstehung und Geschichte dargestellt am Sortiment der Gärtnerei Abtei Neuburg, Gärtnerei Abtei Neuburg, S.82

  • Hedera helix 'Konfetti' 08 (3)
  • Hedera helix 'Konfetti' 09 (2)
  • Hedera helix 'Konfetti' 09 (3)
  • Hedera helix 'Konfetti' 09 (4)
  • Hedera helix 'Konfetti' 11 (1)
  • Hedera helix 'Konfetti' 17 (0)
  • Hedera helix 'Konfetti' 17 (1)
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button