Hedera helix 'Marie Luise'

© Robert Krebs

Diese Sorte (CA-AIS 81-201) wurde von Bruder Ingobert Heieck zur Registrierung im Jahr 1981 vorgelegt. Es ist eine Spielart der Sorte 'Star', vor 1976 entdeckt von Franz Rogmans. Für eine Zeit lang war sie im Handel ohne einen Namen, bis sie am 14. November 1981 'Marie Luise' genannt wurde, nach Rogmans jüngster Tochter. Marie Luise Rogmans ist eine Schwester von Diana Rogmans und ebenso sind die zwei Sorten ’Marie Luise’ und ’Diana’ mit der ’Star’ eng verwandt. 'Marie Luise' entstand direkt aus ’Star’, 'Diana' hingegen aus 'Sylvanian', diese ist mit ’Star’ verwandt. Bruder Heieck schreibt, dass 'Marie Luise' eine zierliche fünf  - gelappte Pedata Art ist, die engen Lappen sind an der Basis eingeengt und sind ziemlich ausgeprägt.
Heieck beschreibt ’Marie Luise’ wie folgt: Wuchs : selbst verzweigend. Triebe Violett. Internodien 2 bis 5 cm lang. Blattstiele, grün, aber violett an der Basis. Die Blätter sind fünf-gelappt, 3 bis 5 cm lang und 3,5 bis 4,5 cm breit. Der Mittellappen ist oft zweimal solang wie die seitlichen Lappen. Die Farbe der Blätter ist mittleres Grün, die Venen sind hellgrün und die Hauptvenen sind angehoben.

  • Hedera helix 'Marie Luise' 2008
  • Hedera helix 'Marie Luise' 2011 (1)
  • Hedera helix 'Marie Luise' 2011 (2)
  • Hedera helix 'Marie Luise' 2012 (1)
  • Hedera helix 'Marie Luise' 2012 (2)
  • Hedera helix 'Marie Luise' Scan 2006
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button