Hedera helix 'Mario'

© Robert Krebs

Dies ist ein außergewöhnlicher Efeu, der kaum mit einem anderen verwechselt werden kann. ‘Mario‘ entstand 1997/98 bei Mario Hollmann, Kürten, (Mitglied der Deutschen Efeu—Gesellschaft) ,aus der Sorte ‘Stuttgart‘.
Die leuchtend grünen, glänzenden Blätter sind 5 lappig, die Ränder leicht nach oben gebogen und gekräuselt. Die Triebe sind sehr kräftig mit deutlichen Anzeichen einer Verbänderung. Zunächst wurde sie als ‘Stuttgart‘ Mutation geführt, dann auf der Mitgliederversammlung der Deutschen Efeu Gesellschaft 2001 in Kürten benannt und 2003 auf der Internationalen Gartenbauausstellung in Rostock ausgestellt.
Winterhärte:              X
Wuchs:                       Rankend ,aber auch Neigung zur Selbstverzweigung.
Triebe:                       Grün—violett ,sehr kräftig. Internodien 2,5 bis 3,5 cm.
Blattstiele:                 Grün—violett. Die Blattstiele sind 6 bis 7 cm lang und oft abgeflacht, dann 0,3 bis 0,4 cm breit.
Blätter:                       5lappig, 8 bis 11 mal 11 bis 13 cm. Mittellappen und Seitenlappen sind annähernd gleich lang ,Lappenspitzen abgerundet. Blattränder leicht gewellt und nach oben gebogen. Einbuchtungen flach, Blattrand am Tiefpunkt aufgewölbt. Blattbasis herzförmig. Farbe Dunkelgrün, Unterseite helleres Grün. Blattbeschaffenheit steif, Oberfläche glänzend. Adern erhaben hell grün.

Lit.: Hedera helix ‘Mario‘ in:Der Efeu Freund Nr.51, 2004, S. 12  – 13

  • Hedera helix 'Mario' 07 (1)
  • Hedera helix 'Mario' 07 (2)
  • Hedera helix 'Mario' 07 (3)
  • Hedera helix 'Mario' 07 (4)
  • Hedera helix 'Mario' 07 (5)
  • Hedera helix 'Mario' 07 (6)
  • Hedera helix 'Mario' 16




 

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button