Hedera helix 'Negro'

Dieser Hedera helix Typ wurde vor 2000 von Frau Dr. Márta Bényeiné Himmer im Botanischen Garten Soroksár (SBK), Budapest, Ungarn, ausgelesen. In der Broschüre “Borostyán fajok és fajták“ (Efeu Arten und Sorten) aus dem Jahr 2002 beschreiben Dr. Márta Bényeiné Himmer und László Udvardy diesen Efeu im Kapitel “I. Sorten mit kriechendem Wuchs“ wie folgt:

“Es ist eine Jugendform von Hedera helix, und gehört anhand der Gestalt der Blätter zu forma sagittifolia. Die Blätter sind an den waagerecht kriechenden Trieben 5lappig. Die Blattoberfläche ist dunkelgrün (schwarzgrün), die Blattunterseite etwas heller, die Nervatur ist hellgrün. Die Laterallappen sind stark, die Basallappen sind schwach ausgebildet, der Terminallappen ist breit dreieckig. Die Blätter sind 6,5 x 7,5 cm groß, ein bisschen trichterförmig und steif, der Blattstiel ist braunrot und ein wenig zurückgerollt. Starkes Wachstum (60-80 cm/Jahr). Diese Sorte ist weder Frost- noch Trockenheitsempfindlich und ist auch resistent gegen Krankheiten. An extrem trockenen Gebieten kann man sie auch ohne Wässerung erhalten, sie ist exzellent für Berankungen an absonnigen Stellen und bildet eine einheitliche dunkelgrüne Oberfläche.“

Lit:                  
Dr. Márta Bényeiné Himmer, 2001, Hedera Arten und Sorten Liste 2001, Botanischer Garten Soroksár (SBK), Ungarn
Dr. Márta Bényeiné Himmer, László Udvardy, 2000, Borostyán fajok és fajták, S.8

  • Hedera helix 'Negro' 09 (1)
  • Hedera helix 'Negro' 09 (2)
  • Hedera helix 'Negro' 09 (3)
  • Hedera helix 'Negro' 09 (4)
  • Hedera helix 'Negro' 09 (5)
  • Hedera helix 'Negro' 09 (6)
  • Hedera helix 'Negro' 14 (1)


Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button