Hedera helix 'Pittsburgh Variegated'

20 Jahre nachdem der erste selbst verzweigende Efeu, die bekannte Sorte 'Pittsburgh', entstanden war, brachte sie einen ersten mehrfarbigen Klon hervor. Er wurde von Robert Manda 1938 in der Baumschule W.A. Manda Inc., New Jersey, USA, ausgelesen und von Alfred Bates benannt. Wie Bates im National Horticultural Magazine 1941 schrieb, wurde der Bestand an Carl Hagenburger aus Los Angeles, California, verkauft, dieser brachte die Sorte dann in den Handel.

Unsere Sorte ist wohl mit der der von Ingobert Heieck aus der Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg, identisch. Dort ist (oder war) sie seit 1966 im Bestand. In den USA ist sie 1982 von der amerikanischen Efeugesellschaft unter der Bezeichnung AIS 82-139 registriert. Im Pierot Classification System wird diese Sorte als Variegated Ivies (V) und Ivy-Ivies (I) geführt, was bedeutet dass das Blatt mehrfarbig und in der Form einem typischen Efeublatt ähnlich ist.

Die große Variabilität von ’Pittsburgh Variegated’ lässt vermuten, dass aus dieser Sorte viele andere bunte Sorten hervorgegangen sind. Beispielsweise kann 'Fantasia' immer wieder aus ihr ausgelesen werden. 'Pittsburgh Variegated' wird daher auch öfter fälschlicherweise als Synonym von ‘Fantasia’ verwendet, die Sorten sind aber unterschiedlich. Beide bringen zwar gesprenkelte neuen Blättern hervor, bei ’Pittsburgh Variegated' entwickeln sich jedoch oft zentrale grau-grün Flecken und selten weiß gesprenkelte Markierungen auf grünen Blätter.

'Pittsburgh Variegated' hat außerdem kleinere, leicht gewellte Blätter, welche spiralig am Stängel angeordnet sind, anstatt flach in einer Ebene. Außerdem ist die Panaschierung bei 'Pittsburgh Variegated' nicht konstant. Es entstehen Triebe deren Blätter gesprenkelt sind, andere haben eine Mittelpanaschierung, bei manchen überwiegt die Grünfärbung.
Eine ähnlicher Efeu ist die aus 'Eugen Hahn' entstandene Sorte ’Domino’, sie unterscheidet sich von den anderen Sorten durch mehr gleichmäßige Sprenkelung mit einer creme bis weißen Färbung. Zwei weitere 'Pittsburgh Variegated' Abkömmlinge sind die 1954 von Mathias Jenny beschriebene ’Bodil’ und die in den frühen 1980er Jahren von Fibrex Nurseries, Großbritannien, auf den Markt gebrachte Sorte ’Avon’.

Der Efeu wächst kompakt und ist selbst verzweigend, die Triebe sind grün-lila, die Internodien 1,5 - 2 cm, die Blattstiele sind ebenfalls grün-lila und 1-1,5 cm lang. Das Blatt ist etwas welliger als bei ’Pittsburgh’. Die Blätter sind 3-5 lappig, 2-5 cm mal 2-5 cm groß. Die Basallappen sind wenig ausgeprägt, der Terminallappen ist etwas länger als die Laterallappen. Die Lappen sind spitz bis stumpf, die Blattbasis ist tief herzförmig. Die Blattfärbung ist variabel und kann mittelgrün, grau marmoriert und hellgrün gepunktet sein. Es kommen unregelmäßige creme-weiße und graue Flecken oder auch grüne Flecken auf weißem Neuaustrieb vor. Oft nimmt die Färbung Richtung Blattrand zu, die Randzone kann unregelmäßig weiß bis gelblich-weiß und hellgrün gepunktet sein. Die Sorte ist nicht so winterhart wie 'Pittsburgh’, als Bodendecker ist sie nicht zu empfehlen, kann aber gut als Zimmerpflanze verwendet werden.

Lit.
Ingobert Heieck, 1977, Das Efeusortiment der Gebr.Stauss, Möglingen bei Stuttgart
Featured Ivy, in: The Ivy Bulletin,June 16, 1980,  Vol. 6, Part 2, S. 22
Ingobert Heieck, 1983, 7. Gesamtliste 1982/83, Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg-Ziegelhausen
Sabina Mueller Sulgrove, 1984, June 1984 Featured Ivy: Hedera helix cv. Fantasia, in: Ivy Journal, June 1984 Vol. 10 No. 2, S. 27 – 33
B. Stahn ,J.Kühn ,H.-G.Kaufmann, 1987, Grünpflanzen in Tabellen und Übersichten, VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag Berlin, 1.Auflage 1987
Ingobert Heieck, 1987, Hedera Sorten, Ihre Entstehung und Geschichte dargestellt am Sortiment der Gärtnerei Abtei Neuburg, Gärtnerei Abtei Neuburg, S.74,
Peter Q. Rose, 1996, Ivies,The Gardener’s Guide to Growing, S.108
Laurence C. Hatch, 2000, Website IVYfile, New Ornamentals Society, Raleigh, North Carolina, USA
Robert Krebs, 2002, Vorgestellt Hedera helix ‘Pittsburgh Variegata‘, in: Der Efeu Freund Nr.43, 2002, Ausgabe 3, S. 8 - 9
Russell A. Windle, 2003, Katalog Hedera ETC, Lionville, PA, USA

  • Hedera helix 'Pittsburgh Variegated' 2011 (1)
  • Hedera helix 'Pittsburgh Variegated' 2011 (2)
  • Hedera helix 'Pittsburgh Variegated' 2011 (3)
  • Hedera helix 'Pittsburgh Variegated' 2012 (1)
  • Hedera helix 'Pittsburgh Variegated' 2012 (2)
  • Hedera helix 'Pittsburgh Variegated' 2012 (3)
  • Hedera helix 'Pittsburgh Variegated' 2012 (4)
  • Hedera helix 'Pittsburgh Variegated' 2012 (5)
  • Hedera helix 'Pittsburgh Variegated' Scan 2009
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button