Hedera helix 'Renton Gold'

Ein Fund aus Schottland; der Efeu wurde vor 1993 von Alison Rutherford in der Nähe von Renton gefunden, einem kleinen Ort nördlich von Dumbarton bei Glasgow. 1993 gelangte der Efeu in die USA und wurde 1995 von der amerikanischen Efeugesellschaft unter der Bezeichnung AIS 95-104 registriert. Wir erhielten die Sorte aus Großbritannien 2006 von Fibrex Nurseries Ldt., und 2008 von Russel A. Windle, dem Registrator der amerikanischen Efeugesellschaft.
Der kleinblättrige Efeu bildet dünne, drahtige Ranken. Die Blätter sind stumpf und 3 bis 5 lappig. Der Laterallappen ist etwa 3 mal so lang wie die Laterallappen. Die Basallappen sind wenn vorhanden nur angedeutet. Der Neuaustrieb ist sehr hellgrün, fast mattgelb, bei kalten Wetter entstehen zusätzlich vereinzelte rötliche Verfärbungen und ein sehr schmaler roter Blattrand. Mit zunehmenden Alter vergrünen die Blätter.

  • Hedera helix 'Renton Gold' 09 (1)
  • Hedera helix 'Renton Gold' 09 (3)
  • Hedera helix 'Renton Gold' 09 (4)
  • Hedera helix 'Renton Gold' 10 (1)
  • Hedera helix 'Renton Gold' 10 (4)
  • Hedera helix 'Renton Gold' 10 (6)
  • Hedera helix 'Renton Gold' 15 (1)





 
 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button