Hedera helix 'Silver King'

Die Sorte wird 1963 in “Exotica 3“ von Alfred Byrd Graf erwähnt und abgebildet, vermutlich ist sie in den USA entstanden. Von den nachfolgenden Jahren liegen uns keine Informationen aus der amerikanischen Fachliteratur über ‘Silver King‘ vor. Graf vergleicht den Efeu mit ‘Glacier‘, sieht aber keinen Zusammenhang zwischen beiden Sorten. 

Heieck vermutet 1977 hinter ‘Silver King‘ ein Synonym von ‘Glacier‘ und erhält diese Pflanze schließlich 1981 von dem Research Center der Amerikanischen Efeugesellschaft (AIS) aus Dayton, Ohio, USA. Er erwähnt den Efeu 1987 in seinem Buch “Hedera Sorten“ nicht, eine Beschreibung von Heiecks ‘Silver King‘ ist auch nicht überliefert.

Jane Fearnley-Whittingstall bemerkt zu ‘Silver King‘ 1992 in ihrem Buch “Ivies“ lediglich eine Gleichartigkeit zu 'Sagittifolia Variegata', eine nähere Beschreibung ist dort nicht aufgeführt. Allerdings scheint Fearnley-Whittingstall dieselbe ‘Silver King‘ Version gekannt zu haben, welche später bei Fibrex im Umlauf ist.

Eine ‘Glacier‘ ähnliche schwarz-weiss Abbildung findet sich 1992 in der Publikation “Which Ivy“ von Ronald Whitehouse, der dort abgebildete Efeu ist 3-lappig und hat ein mittelgroßes Blatt mit herzförmiger Basis und stumpfen Blattenden. Der Terminallappen  ist etwas länger als die Laterallappen, letztere sind etwa 90° zur Seite gerichtet. Das Blatt ist etwas so lang wie breit.
Die Darstellung weicht von Grafs Beschreibung und Abbildung seiner ‘Silver King‘ ab, bei ihm ist von “selbst verzweigend, winzige Blätter kleiner als ‘Glacier‘, schwächer und zarter, zugespitzt, eng gesetzt und schön angeordnet, hellgrün bis grau mit weißem Rand, langsam wachsend und ausgeprägt“ die Rede. Whitehouses ‘Silver King‘ ist mit Sicherheit größer und anders.

1995 taucht 'Silver King' im “Hardy Fern and Ivy Catalogue“ der englischen Gärtnerei  Fibrex auf, mit dem Synonym ‘Koniger’s Variegated‘.  Es werden die 5-lappigen, silbernen Blätter erwähnt, bei welchen der Mittellappen doppelt so lang ist wie der Laterallappen. Eine Abbildung 2002 in “Ivies, The New Plant Library“ von Hazel Key zeigt einen von der Blattform der Sorte 'Sagittifolia Variegata' ähnlichen Efeu, welcher unregelmäßig grau-grün gefärbt ist und einen schmalen umlaufenden weißen Rand besitzt.  In diesem Buch wird auch der dichte Wuchs erwähnt. ‘Koniger’s Variegated‘ sollte eigentlich ein Synonym von 'Sagittifolia Variegata' sein, obwohl die Abbildungen und Beschreibungen bei Fibrex auf diesen Umstand nicht passen. Aber sicher ist, dass es sich nach den 'Silver King' Versionen von Graf und Whitehouse um eine weitere, andere Blattform mit dieser Bezeichnung handelt.

Rose setzt noch eins obendrauf, er betrachtet 1996 'Silver Emblem' und 'Silver King' als zwei amerikanische Klone, welche mit der Sorte ‘Adam‘ identisch seien. Richtig ist sicher die erwähnte Herkunft von 'Silver King', die Zuordnung zu ‘Adam‘ würde eine vierte Efeusorte zur Einordnung von 'Silver King' ins “Spiel“ bringen.

In den USA erscheint die Sorte dann wieder als “kleinblättrige Version von 'Glacier', aber selbstverzweigend; hellgrün bis grau mit einem weißen Rand.“ (Katalog Hedera ETC, 2003) Von der AIS erhielt der Efeu die Registrierungsnummer AIS 89-071. Im Pierot Classification System wird der Efeu als Variegated Ivies (V) und Ivy-Ivies (I) geführt, was bedeutet, dass das Blatt mehrfarbig und in der Form einem typischen Efeublatt ähnlich ist.

Für die Klassifizierung der in unseren Sammlungen befindlichen Sorte 'Silver King' ist es nun nach der derzeitigen Sachlage sehr schwierig den Status der Sorte zu bestimmen. Vermutlich existieren von 'Silver King' gegenwärtig zwei Versionen, einmal die dem “Original“ vermutlich am nächsten kommende der AIS aus den USA mit dem ‘Glacier‘ ähnlichen Blatt. Diese befindet sich nicht in unseren Sammlungen. Unsere Pflanze entspricht dagegen der Version von Fibrex, einer ‘Star‘ oder 'Sagittifolia Variegata' ähnlichen Blattform mit grün-grauer Färbung, weißem Rand und – unbekannter Herkunft!

Lit:
Alfred Byrd Graf, 1963, Exotica 3, Roehrs Company, Rutherford, N.J., USA, S.1627
Ingobert Heieck, 1977, Das Efeusortiment der Gebr. Stauss, Möglingen bei Stuttgart
Ingobert Heieck,1983, 7. Gesamtliste 1982/83, Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg-Ziegelhausen
Jane Fearnley-Whittingstall, 1992, Ivies, Random House New York, USA, S.146
Ronald Whitehouse, 1992, Which Ivy - Third edition 1992, Whitehouse Ivies, Brookhill, Fordham, Colchester, UK, S. 33
Fibrex Nurseries, 1995, Hardy Fern and Ivy Catalogue, Fibrex Nurseries Ldt., Pebworth, UK
Peter Q. Rose, 1996, Ivies, The Gardener’s Guide to Growing, Timber Press, Portland, Oregon, USA, S.49
Hazel Kay, 1997, Ivies, A Wisley Handbook (RHS), Cassell Educational Limited, London, 1997, S. 51-60
Hazel Key, 2002, Ivies, The New Plant Library, UK
Russell A. Windle, 2003, Katalog Hedera ETC, Lionville, PA, USA

  • Hedera helix 'Silver King' 08 (1)
  • Hedera helix 'Silver King' 08 (2)
  • Hedera helix 'Silver King' 08 (3)
  • Hedera helix 'Silver King' 09 (4)
  • Hedera helix 'Silver King' 11 (1)
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button