Hedera helix 'Snow Cap'

von Wilfried Engesser

’Snow Cap’ geht zurück auf die längere Zeit als ’Hvid Mein Herz’ geführte Sorte, die dann von Frau Dr. Sabina Sulgrove von der Amerikanischen Efeu-Gesellschaft unter dem Namen ’Snow Cap’ registriert wurde. Nachzulesen ist dies in der Sommerausgabe 2002 der Amerikanischen Vereinszeitschrift Ivy Journal (28. Ausgabe) auf den Seiten 38 bis 39. Die Sorte wurde von Henning Nicolaisen in Dänemark im Jahr 1986 entdeckt und seit 1988 von der dänischen Gärtnerei Maegaard und dem Namen ’Hvid Mein Herz’ vertrieben. Die Blätter dieser panaschierten, nur wenig selbst verzweigenden Sorte sind länglich, ungelappt und von weißem Untergrund. Auf diesem findet man vor allem in der Mitte entlang der Hauptader dunkelgrüne Streifen und Flecken. Dieses dunkle Grün geht in ein helleres über, wenn die Blätter älter werden und sich voll entfalten. Sich neu entwickelnde Blätter können eine zitronengrüne Färbung aufweisen. Einige der Blätter sind an der Blattbasis schildförmig (peltat) ; bei ihnen setzt somit der Blattstiel nicht am Blattende, sondern in der unteren Blattmitte an. ’Snow Cap’, deren voll entwickelte Blätter eine Ähnlichkeit mit denen der Sorte ’Gavotte’ zeigen, ist eine langsam wachsende Sorte.

  • Hedera helix 'Snow Cup' 09 (3)
  • Hedera helix 'Snow Cup' 10 (2)
  • Hedera helix 'Snow Cup' 10 (4)
  • Hedera helix 'Snow Cup' 15 (1)
  • Hedera helix 'Snow Cup' 15 (3)
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button