Hedera helix 'Tiger Eyes'

Bei dieser Auslese handelt es sich um den ersten gelbgrünen, vogelfußförmigen Efeu aus der ‘Star‘-Gruppe. Er wurde etwa 1980 von Ken Frieling in den Gewächshäusern von Glasshouse Works, Stewart, Ohio, USA, vermeintlich an der Sorte ‘Plume d'Or' entdeckt. 1982 war die Pflanze im Katalog von Country Hills Greenhouse, Corning, Ohio, als Hedera helix 'Plume d'Or': ‘Glasshouse' zu finden. Schließlich tauchte sie 1984 als ‘Dragon‘s Eye‘ (Frieling Sport von 'Plume d'Or) im Katalog von Glasshouse Works auf.

Diese Bezeichnungen wurden damals nicht anerkannt, da das Efeu-Forschungszentrum der Amerikanischen Efeugesellschaft (AIS) bis dahin noch nicht die Identität der mutmaßlichen Elternpflanze 'Plume d'Or' überprüft hatte. Die Untersuchungen ergaben schließlich, dass Frieling‘s Efeu Fund eher von den Sorten ‘Königers Auslese‘ oder ‘Star‘ abstammen könnte. 1983 wurde die Sorte schließlich 'Tiger Eyes' genannt und bei der AIS zur Registrierung eingereicht. Dort erhielt der Efeu die Erwerbsnummer AIS 83-136 und die Registrierungsnummer 830684. Die aktuelle Referenzpflanze ist mit der Nummer 88-248 gelistet. Im Pierot Classification System wird der Efeu als Variegated Ivies (V) und Bird's Foot Ivies (BF) geführt, was bedeutet, dass das Blatt mehrfarbig und vogelfußähnlich ist.

Der Wuchs ist mittelstark und selbstverzweigend. Die Triebe sind rotbraun, die Internodien sind 2,5-3 cm. Die rotbraunen Blattstiele haben eine Länge von 2 cm. Die Blätter sind 5-lappig und haben eine Größe von 3-3,5 x 2,5-3 cm. Der Terminallappen ist sehr schmal, zwei- bis vier mal so lang wie breit und 1,5-2,5 Mal so lang wie die Laterallappen. Die Laterallappen sind schmal, etwa doppelt so lang wie breit und oft im rechten Winkel zu dem Terminallappen angeordnet. Basallappen werden nur als kleinen Vorsprüngen gebildet. Die Blattspreite ist leicht nach oben entlang der Mittelrippe gefaltet. Die Spitzen der Lappen sind abgerundet, die Basis ist herzförmig. Auf den mittelgrünen Blättern bilden sich asymmetrische, kleine, grüngelbe bis gelbe gefärbte Areale entlang der Mittelrippe der Terminal- und Laterallappen. Diese Färbung entwickelt sich ist am besten im Frühjahr unter kühlen Bedingungen, ältere Blätter sind grün.

Lit:
Sabina Mueller Sulgrove, New Registrations 1984, in: Ivy Journal June 1984 Vol. 10 No. 2, S. 36-44
Laurence C. Hatch, 2000, Website IVYfile, New Ornamentals Society, Raleigh, North Carolina, USA
Russell A. Windle, 2003, Katalog Hedera ETC, Lionville, PA, USA

  • Hedera helix 'Tiger Eyes' 08 (1)
  • Hedera helix 'Tiger Eyes' 08 (3)
  • Hedera helix 'Tiger Eyes' 08 (5)
  • Hedera helix 'Tiger Eyes' 08 (6)
  • Hedera helix 'Tiger Eyes' 15 (1)




 

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button