Hedera hibernica 'Deltoidea'

Den Namen erhielt diese Sorte 1872 von Hibberd. Deltoid bedeutet rautenförmig und bezieht sich auf die Blattform der Pflanze. Unter Hibberds Synonym Hedera helix rhomboidea obovata latifolia kommt sie bereits 1871 bei Turner vor. Vermutlich ist der Efeu um das Jahr 1870 in England entstanden, bzw. wurde dort gefunden und verbreitet. Diese unverkennbare Sorte war eine Lieblingspflanze von E. A. Bowles, einem bekannten englischen Gärtner, er machte diesen Efeu dort populär. Im englischen Sprachraum ist die Sorte wegen seiner Blattform auch unter dem Namen "Shield Ivy" (Schild Efeu) bekannt. In den USA wird sie wegen der herzförmigen Blätter, welche zur Dekoration am Valentinstag (14. Februar) verwendet werden, auch "Sweetheart Ivy" genannt.

Nach einer Chromosomenuntersuchung in den 1970er Jahren durch McAllister wurde festgestellt, dass 'Deltoidea' Tetraploid ist (2n = 96). Der Efeu wird daher und aus anderen Gründen als Sorte von H. hibernica betrachtet.
Synonyme von 'Deltoidea' sind: 'Hastata', 'Ovata', 'Rhomboidea obovata latifolia' (Hibb.1872), Rhomboidea obovata' (Kew 1925), 'Sweetheart' (meist in den USA), 'Cordata' (wird aber auch als Synonym bei H. colchica Typ und bei H. helix 'Scutifolia' verwendet) und 'Bowles Shield' (nach dem bekannten engl. Gärtner E. A. Bowles).

Immer wieder wurde und wird die Pflanze unter den falschen Namen 'Ovata' oder 'Obovata' geführt und verbreitet. Mathias Jenny beschreibt 1964 im "Jahrbuch des Botanischen Gartens Zürich" den Unterschied zu 'Ovata', danach hat 'Ovata' im Gegensatz zu 'Deltoidea' ein oval eirundes Blatt mit abgerundeter Basis. Diese endet an einem bestimmten Punkt, bei 'Deltoidea' hingegen überlappen die Blätter an der Basis. Auch Peter Q. Rose widmet sich diesem Thema (1997) in einem Artikel und schreibt:
"Der Unterschied zwischen diesen drei Efeus ist vor allem die Blattgröße. Die Blattgröße bei 'Deltoidea' ist 6-10 x 8 -10 cm mit einer sehr, sehr leichten Neigung zur drei Lappen. Ein herausragendes Merkmal sind seine überlappenden Basallappen, aber die anderen beiden Efeus haben diesen Charakter auch. Das Blatt von 'Obovata' hat eine Größe von 4-6 x 5-7 cm, dass von 'Ovata' ist 2-3,5 x 2-5 cm groß."

Des weiteren wurde 'Deltoidea' fälschlicherweise mit den Namen 'Scutifolia' und 'Scutifolia minor' belegt, 'Scutifolia' hat einen anderen Habitus und mit 'Deltoidea' nicht viel gemeinsam. Etwas Ähnlichkeit mit 'Deltoidea' hat allerdings H. hibernica 'Sark'.

Einige Quellen gehen davon aus, dass zwei verschiedene Pflanzen unter dem Namen 'Deltoidea' im Umlauf sind. Einmal die hier beschriebene korrekte Sorte, und zum anderen eine amerikanische Variante, deren Basallappen zwar auch herzförmig sind, sich aber nicht überlappen. Das wäre auch eine Erklärung für einige falsche Abbildungen von 'Deltoidea' in einigen europäischen und amerikanischen Webseiten. So ist z.B. 2004 bei Florus Russland eine Pflanze unter dem Namen 'Deltoidea' zu sehen welche wahrscheinlich 'Mein Herz', 'My Heart' und ähnliches oder die in den USA weit verbreitete 'Sweetheart' darstellt. Dieser Name wird zwar auch als Synonym für 'Deltoidea' angesehen, doch unter dem Namen werden auch andere, selbst verzweigende Sorten mit ähnlichen Blättern vertrieben, so 2004 in Dänemark unter anderem von der Gartneriet Maegaard aus Ringe. Diese haben nichts mit der hier beschrieben Sorte 'Deltoidea' zu tun.

Weitere Namen welche für 'Deltoidea' verwendet werden sind: 'Heartleaf' (2006 Goodwin Creek Gardens, USA), 'Heart Leaf'' (2010 B & T World Seed, Frankreich), Deltoides' (2006 Mary's Plant Farm) und 'Heartshaped' (2006 Peninsula Flowers Nursery, Sidney, B.C., Canada).

'Deltoidea' wurde von der amerikanischen Efeugesellschaft unter der Bezeichnung AIS 79-247, 80-074, 90-087 registriert. Im Pierot Classification System wird diese Sorte als Heart-shapes (H) geführt, was bedeutet dass das Blatt eine herzförmige Form besitzt.

Der Wuchs ist sehr langsam und straff aufrecht, es können sich ca. 5 cm hohe Polster bilden. Die steifen und dicken Triebe sind blass violett, hell rötlich bis graugrün, die Sternhaare sind 4-6 strahlig. Die Internodien sind 2 bis 3 cm lang. Die Blattstiele sind grün, 1 bis 6 cm lang aber in der Regel nicht mehr als 2 cm lang. Die lederartigen Blätter sind ganzrandig bis 3-lappig, aber meist geringfügig eingebuchtet, so dass sich eine ungelappte, eiförmige Dreiecksform ergibt mit einem grob deltaförmigen oder schildförmigen Aussehen. Die Blattgröße beträgt 6-10 x 8-10 cm, die Blattoberfläche ist oft etwas konkav. Die Blattbasis ist tief herzförmig, dort sind die Basallappen oft nur angedeutet und gehen ineinander über.

Die typische Eigenart der Pflanze, die gegenseitige Überlagerung der Basallappen am Blattgrund, ist nur an jüngeren Blättern regelmäßig zu beobachten. Die Reihenfolge der Überlagerung, rechts über links oder umgekehrt, wechselt von Trieb zu Trieb oder von Blatt zu Blatt am selben Trieb. Der Terminallappen ist oft nicht erkennbar da er mit den anderen Lappen eine Einheit bildet. Die Enden der Lappen sind abgerundet. Junge und ältere Blätter besitzen auch eine unterschiedliche Form und Größe, an alten, kletternden Trieben können verschieden gelappte Blätter vorkommen.

Die Konsistenz der Blätter ist saftig dick bis lederartig, sie sind mit einem glatten, deutlich umrissenen Rand versehen. Die Blattfarbe ist stumpf dunkelgrün, bei kaltem Wetter verändert sich die Färbung in ein dunkles Purpurbronze bis Rot. Die Adern sind graugrün und kaum oder gar nicht erhaben. Rückschläge zu einem normalen "Efeu"-Blatt treten nicht auf, aber die Pflanze nimmt ziemlich bald eine Alters-Wuchsform an und bildet dann die eher einfachen abgerundeten Blätter der Altersform. Diese wird dann als H. hibernica 'Arbori Compact' bezeichnet.

Durch ihren sehr langsamen und starren Wuchs ist 'Deltoidea' eher zur Begrünung kleiner Flächen in Garten wie Steine, Mauern oder Baumstümpfe geeignet, sie vermittelt dort einen ruhigen Eindruck. Die Eignung als Bodendecker oder für die Wand- und Fassadenbegrünung ist eher gering.
Die Winterhärte ist abhängig vom Standort. Bei voller Sonne im Sommer und verhältnismäßig trockenem Standort trägt eine erhöhte Anthocyanbildung nicht nur zur verstärkten Ausbildung roter Blätter im Winter bei, sondern auch zu einer verbesserten Winterhärte. Die H. hibernica Sorten 'Aracena' und 'Deltoidea' scheinen innerhalb ihrer Gruppe in der Härtung durch Sonne im Sommer besonders beeinflussbar zu sein. Aber auf Grund der Tatsche dass es sich um eine H. hibernica Sorte handelt sollte von einer Winterhärte von XX ausgegangen werden.

Lit.
Ingobert Heieck, 1977, Das Efeusortiment der Gebr. Stauss, Möglingen bei Stuttgart
Gerd Krüssmann, 1977, Handbuch der Laubgehölze - Band 2, Paul Parey Berlin
HKES, 1977, Feature Ivy H. h. cv. Deltoidea, in: The Ivy Bulletin, Spring 1977 Vol. 3, Part 2, S. 5-6
Peter Q. Rose, Efeu, 1982, Eugen Ulmer Ulmer Verlag, Stuttgart, S.65
Alison Rutherford & Hugh McAllister, 1983, Hedera hibernica and its Cultivars, in: Ivy Journal Vol.9, No.2, June 1983, S.23-28
Ingobert Heieck, 1987, Hedera Sorten, Ihre Entstehung und Geschichte dargestellt am Sortiment der Gärtnerei Abtei Neuburg, Gärtnerei Abtei Neuburg, S.25
Peter Q. Rose, 1996, Ivies, The Gardener's Guide to Growing, Timber Press, Portland, Oregon, USA, S.113, 126
Peter Q. Rose, 1997, Ivies With Ovate Leaves, in: Journal Of The British Ivy Society, Vol. 20, Part One December 1997, S. 7 – 9
Ingobert Heieck, (1999), Das Problem der Winterhärte, in: Der Efeu Freund Nr.32, 1999 Ausgabe 4, S. 14 – 22
Ir. M.E.C.M. Hop, 2001, Volwassen en struikvormige Hedera, Sortimentsonderzoek en keuringsrapport, in: Dendroflora Nr.38-2001, S. 70-87
Russell A. Windle, 2003, Katalog Hedera ETC, Lionville, PA, USA

  • Hedera hibernica 'Deltoidea' 08 (1)
  • Hedera hibernica 'Deltoidea' 08 (2)
  • Hedera hibernica 'Deltoidea' 08 (3)
  • Hedera hibernica 'Deltoidea' 08 (6)
  • Hedera hibernica 'Deltoidea' 08 (7)
  • Hedera hibernica 'Deltoidea' 08 (8)
  • Hedera hibernica 'Deltoidea' 09 (1)
  • Hedera hibernica 'Deltoidea' 09 (3)
  • Hedera hibernica 'Deltoidea' 09 (4)
  • Hedera hibernica 'Deltoidea' 15 (1)
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button