Hedera hibernica 'Glengariff'

Dieser Efeu wurde vor 1975 im Südwesten von Cork, Irland, an einem Hafen gefunden. 1982 gelangte die Pflanze von Alison Rutherford, Helensburgh, Schottland, zu Ingobert Heieck in die Gärtnerei Abtei Neuburg nach Heidelberg. Heute ist sie dort nicht mehr zu finden. Wir erhielten ’Glengariff’ im Frühjahr 2007 von Fibrex Nurseries Ldt. aus Pebworth in Großbritannien.

Der Efeu hat einen kräftigen, rankenden Wuchs und ist nicht oder kaum selbstverzweigend. Die Triebe sind grün, die Internodien sind 2,5-3 cm. Die grünen Blattstiele haben eine Länge von 2,5-6 cm. Das 3-5-lappige, mittelgroße Blatt ist ledrig. Die Basallappen werden oft nicht ausgebildet. Sind sie doch vorhanden werden sie nur angedeutet und sind im 45° Winkel zur Seite gerichtet. Die Laterallappen sind kurz und im 45° Winkel nach vorn gerichtet. Der Terminallappen ist 2-2,5 mal länger und breiter als die Laterallappen und breit dreieckig. Die Blattgröße beträgt 5-7 x 4-6 cm. Die Blattränder sind etwas gewellt. Die Blattbasis ist gestutzt, die Blattspitze ist spitz bis stumpf. Die Blätter sind stark glänzend grün, die Adern sind hellgrün und erhaben.
Die Sorte ist recht winterhart und kann zum Beranken von mittelgroßen Flächen oder als Bodendecker verwendet werden.

Lit.
Alison Rutherford & Hugh McAllister, 1983, Hedera hibernica and its Cultivars, in: Ivy Journal Vol.9, No.2, June 1983, S.23-28
Ingobert Heieck,1983, 7. Gesamtliste 1982/83, Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg-Ziegelhausen

  • Hedera hibernica 'Glengariff' 10 (5)
  • Hedera hibernica 'Glengariff' 10 (7)
  • Hedera hibernica 'Glengariff' 10 (9)
  • Hedera hibernica 'Glengariff' 11 (6)
  • Hedera hibernica 'Glengariff' 11 (8)

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button