Hedera hibernica 'Hamilton'

Die Sorte wurde 1975 von Hazel Key aus der Gärtnerei Fibrex, Großbritannien, in einem alten englischen Garten entdeckt und nach dem Fundort benannt. 1979 kam der Efeu von P.Q. Rose, Winkfield, England nach Deutschland zu Ingobert Heieck in die Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg. In den USA wurde der Efeu von der Amerikanischen Efeugesellschaft mit der Bestandsnummer AIS 96-063 gelistet. Im Pierot Classification System wird diese Sorte als Ivy-Ivies (I) geführt, was bedeutet dass das Blatt in der Form einem typischen Efeublatt ähnlich ist.

Der Wuchs ist rankend, die Triebe sind grün, die Internodien 3-5cm. Die Blattstiele sind hellgrün. Die Blätter sind 5-lappig und haben eine Größe von 6-7 x 9-10cm. Sie sind grundsätzlich etwas kleiner als beim Hedera hibernica Typ. Der markante verdickte Blattrand gibt den Blättern ein "umrandetes" Aussehen bzw. eine "skulpturale" Erscheinung. Die zwei Basallappen sind etwa 1/3 kürzer als die Laterallappen und bilden manchmal zusätzlich einen kleinen angedeuteten Lappen aus, dieser steht wie ein kleiner Eckzahn hervor. Die Laterallappen stehen meist im Winkel von 90° zum Terminallappen, dieser ist etwas größer als die Laterallappen. Die Enden der Lappen sind stumpf bis abgerundet. Das Blatt ist an der Basis stark eingeschnitten und fast pfeilförmig, manchmal überlappen sich die Basallappen ein wenig. Die Blattfärbung ist hellgrün mit einer ledrigen Textur, die Venen sind hellgrün. Eine tief bronzegrüne Verfärbung der Blätter bildet sich bei kühler Witterung während der Wintermonate. Die Sorte ist recht winterhart und kann zum Beranken von Flächen oder als Bodendecker verwendet werden.

Lit.
Ingobert Heieck,1983, 7. Gesamtliste 1982/83, Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg-Ziegelhausen
Alison Rutherford & Hugh McAllister, 1983, Hedera hibernica and its Cultivars, in: Ivy Journal Vol.9, No.2, June 1983, S.23-28
Ronald Whitehouse, 1991, Ivies, Collins Aura Garden Handbooks, Harper Collins Publishers London
Peter Q. Rose, 1996, Ivies, The Gardener’s Guide to Growing, Timber Press, Portland, Oregon, USA, S.127
Laurence C. Hatch, 2000, Website IVYfile, New Ornamentals Society, Raleigh, North Carolina, USA
Russell A. Windle, 2003, Katalog Hedera ETC, Lionville, PA, USA

  • Hedera hibernica 'Hamilton' 10 (2)
  • Hedera hibernica 'Hamilton' 10 (3)
  • Hedera hibernica 'Hamilton' 10 (4)
  • Hedera hibernica 'Hamilton' 10 (5)
  • Hedera hibernica 'Hamilton' 10 (6)
  • Hedera hibernica 'Hamilton' 14 (1)

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button