Hedera pastuchovii 'Lagodekki'

Wahrscheinlich wurde dieser Efeu in den 1970er Jahren im Lagodekhi Nationalpark in Lagodekhi, Kakheti, im Nordosten Georgiens, im Länderdreieck von Georgien-Russland-Aserbaidschan gefunden. Allerdings ist nicht bekannt wer ihn gefunden hat.

1982 erhielt Ingobert Heieck von der Gärtnerei Abtei Neuburg in Heidelberg die Pflanze von Peter Rose, Winkfield, Großbritannien, unter der Bezeichnung Hedera pastuchovii Typ von Lagodekki  Reg.816, L301.

Bei einem Besuch der Gärtnerei Abtei Neuburg im Jahr 2002 fand Hervé Canals, Moulin de Jansac, Barnave, Frankreich, eine Sorte mit der Bezeichnung ’Lagocettii’ oder ‘Lagocekky’, das unleserliche Schild der Mutterpflanze ließ eine korrekte Beschriftung seiner Stecklinge nicht zu. Allem Anschein nach handelt es sich hier aber um Peter Roses H. pastuchovii Typ von Lagodekki von 1982. Canals listete ’Lagocettii’ mit der Nummer 350/2002 in der französischen Efeu Nationalsammlung und bemerkte in einem Schreiben an die Gärtnerei Fibrex, Großbritannien, dass diese Sorte eine gewisse Ähnlichkeit mit dem H. pastuchovii 'Ann Ala' hat, aber die Blätter mindestens 15cm lang sind.

Da wir ’Lagocettii’ von Hervé Canals nicht in unseren Sammlungen haben ist ein Vergleich mit der heute in unseren Sammlungen geführten H. pastuchovii ’Lagodekki’ nicht möglich. Letztere hat Mario Hollmann, Kürten, 1995 aus der Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg, erhalten. Zumindest die Anmerkung von Canals einer Ähnlichkeit von ’Lagocettii’ zu 'Ann Ala' lässt Zweifel aufkommen ob wir die “richtige“ H. pastuchovii ’Lagodekki’ kultivieren, denn die Blattform unserer ’Lagodekki’ gleicht mehr einer H. helix ’Scutifolia’.

Die dreieckigen Blätter haben zwei an der Basis angeordnete kurze Laterallappen, von denen sich manchmal kleine ohrenförmige Basallappen nach hinten zeigend bilden. Der Terminallappen ist etwa vier mal so lang wie die Laterallappen. Die Blattbasis ist tief herzförmig eingeschnitten, so dass sich die Blätter an der Basis etwas überlappen. Die Blattspitzen sind stumpf bis leicht abgerundet. Die Blattfarbe ist dunkelgrün, die hellgrünen Adern sind erhaben. Die Blattgröße beträgt 6-8 x 5-6,6 cm. Der Internodienabstand beträgt 3-3,5 cm, Triebe und Blattstiele sind rotbraun, letztere haben eine Länge von 4,5-6 cm.

Lit:
Ingobert Heieck,1983, 7. Gesamtliste 1982/83, Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg-Ziegelhausen

  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 10 (1)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 10 (2)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 10 (3)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 10 (5)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 11 (2)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 11 (3)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 11 (5)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 12 (2)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 12 (3)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 12 (5)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 14 (1)
  • Hedera pastuchovii 'Lagodecki' 14 (2)
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button