Hedera rhombea 'Korean Dwarf'

Diese kleinblättrige Hedera rhombea Variante wurde 1985 von JC Raulston, JC Raulston Arboretum, Department of Horticultural Science, NC State University, Raleigh, NC, USA, während einer Expedition nach Südkorea gesammelt, benannt und eingeführt. Sie ist 1997 in der Webseite von JC Raulston Arboretum abgebildet und wird 2007 im Cox Arboretum & Gardens, Canton, Georgia sowie 2010 bei Pender Nursery, Inc., Garner, NC, beide USA, erwähnt.

Während auf dem Bild von JC Raulston Arboretum kleine 3 lappige bis herzförmige Blätter mit schwach ausgeprägten Lappen zu sehen sind, finden sich 2010 in den Aufnahmen von Laurence Hatchs IVYfile ungelappte Blätter der Altersform und lilafarbene Beeren. Erstere Abbildung ist keine Altersform, maximal eine Übergangsform. Damit bleibt unklar ob unter dem Sortennamen ’Korean Dwarf’ eine kleinblättrige Jugendform mit Neigung in die Übergangsform oder eine keinblättrige Altersform mit Resten der Übergangsform gemeint ist. Vermutlich ist die hier beschriebene Pflanze ein Übergangsform und bringt beide Wuchsmerkmale hervor.

Laurence Hatch beschreibt den Efeu wie folgt: “Die Blätter der sehr langsam wachsenden Sorte sind breit eiförmig bis rautenförmig, in der Altersform etwas breiter, in der Übergangsform mehr schmal eiförmig. Die Blattfarbe ist matt mittel bis dunkelgrün und nicht so glänzend wie einige andere Auslesen. Dieser Klon scheint eine Übergangsform zu sein, manchmal neigt er zum Ranken, dann wieder bildet er Blüten und Früchte. Es entwickeln sich sehr große heidelbeerähnliche Früchte mit einer sehr breiten Narbe im Blütenkelch.“

Lit:
Laurence C. Hatch, 2010, Website IVYfile, New Ornamentals Society, Raleigh, North Carolina, USA

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button