Ist Efeu giftig?

von Robert Krebs

Diese Frage kann, ja muss eindeutig mit ja beantwortet werden. In der deutschen Literatur wird auch oft darauf hingewiesen. 

Auch gibt es Listen, in denen Pflanzen, welche durch ihre Giftigkeit Kinder gefährden könnten, aufgeführt sind. Also Pflanzen, die man nicht an Kinderspielplätzen oder in den Anlagen von Kindergärten pflanzen sollte. Hierbei wird auch oft der Efeu mit angegeben. Doch wird die Hedera dabei nur allgemein genannt, und es wird nicht klar heraus gestellt, dass es sich hierbei nur um die fruchtende Form von Hedera helix 'Arborescens' handelt, und nicht um die als Bodendecker, oder auch die kletternde Jugendform. 

Als giftig gilt das Fruchtfleisch der Beeren. Bei frei wachsendem Efeu, der Häuser oder Bäume erklimmt, besteht kaum die Gefahr, dass Kinder an die Beeren gelangen. 

Jedoch Hedera helix Arborescens (hierbei handelt es sich um die durch Stecklinge vermehrte Altersform des Efeus) sollten an Kinderspielplätzen oder bei Kindergärten nicht gepflanzt werden, da sie nur kleine Sträucher bilden und somit die Beeren erreichbar sind. 

Wie ist es nun mit den Efeublättern?  

Sicher sind auch Sie nicht vollkommen ungiftig, aber wohl kaum als eine Gefahr anzusehen. Bedenkt man einmal wie viele Pflanzen, ebenso giftig oder auch weit giftiger sind als der Efeu und dazu zu jeder Zeit für Kinder erreichbar sind, so kann man nicht von einer einseitigen Gefahr bei dem Efeu ausgehen.

Hier einige Beispiele von Pflanzen, die in unseren Hausgärten wachsen und ebenso oder weit giftiger sind als der Efeu: 

Buschwindröschen (Anemone nemorosa) - sehr giftig
Aronstab (Arum maculatum) - sehr giftig
Buchsbaum (Buxus sempervirens) - stark giftig
Christrose oder Schwarze Nieswurz (Helleborus niger) - sehr stark giftig
Eibe (Taxus baccata) - stark giftig
Feuerbohne (phaseolus coccineus) - stark giftig
Gemeiner Schneeball (Viburnum opulus) - giftig
Herbstzeitlose (Colchicum autumnale) - sehr stark giftig
Kartoffel -oberirdischer Pflanzenteil- (Solanum tuberosum) - stark giftig
Liguster (Ligustrum vulgare) - giftig
Lorbeerkische (Prunus laurocerasus) - stark giftig
Maiglöckchen (Convallaria majalis) - sehr stark giftig
Narzisse (Narcissus "alle europäischen Arten") - giftig
Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus) - stark giftig
Scharfer Hahnenfuß (Ranunculus acris) - giftig
Schlafmohn (Papaver somniferum) - stark giftig
Schneebeere (Symphoricarpos albus) - giftig
Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) - giftig
Tränende Herzen (Dicentra spectabilis) - giftig! 

 

 

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Wenn die Informationen auf unserer Website nützlich für Sie sind, freuen wir uns über Ihre Unterstützung unserer ehrenamtlichen Arbeit.